Rieke
Olli
Minka
Plüschi
Fritzi
Freddy
Kuschi

Flöckchen

Halloooooo - ich fühle mich katzenwohl in meinem neuen Zuhause - und mit meiner Mitbewohnerin komme ich super klar. Die passt auch auf mich auf und legt schon mal ihre Pfote auf mich - vielleicht will sie auch nur, dass ich nicht weggehe. Auf so einem Bett liegt man schon toll - echt gut.

Teddy + Rosi

Hallöchen - wir sind nun bei unseren "Neuen" in Bünde. Die sind schon ok. und wir glauben auch, dass wir sie bald auf unserer Linie haben. Die spielen viel mit uns und sitzen schon bei uns auf dem Fußboden. Sind eben Menschen mit 2 Beinen. Wenn einer von denen flach auch dem Boden liegt, dann krabbeln wir schon auf dem herum. Unser "Klo" finden wir auch. Da wir viel essen und trinken lassen wir die neuen "Dosenöffner" sehr oft das Klo sauber machen. Eben sauber in unserem neuen Heim. Super auch der neue Kratzbaum - nachts liegen wir beide zusammen in einer Hängemulde und schlafen sehr gut. Also macht euch keine Sorgen, wir finden es hier echt gut.
Fellige Grüße von uns und unseren 2 Dosenöffnern an Euch und auch an Mama. Der eine von denen hat immer auf so einen kleinen Kasten gedrückt, weiß aber nicht was das war???

Jochen und Annette M.

Finchen

Finchen – glücklich im neuen Zuhause – 30.08.2013

Ich möchte kurz über Finchen´s Fortschritte in ihrem neuen Zuhause berichten!

Kurz nach unserem Telefonat am Mittwochabend hat Finchen sich aus "ihrer" Küche herausgetraut und ist ins Wohnzimmer umgezogen. Dort wohnt sie nun seitdem hinter dem Sofa, wo ein prima Rückzugsort ist. Was sie nicht daran hindert, mehr und mehr ihr neues Umfeld zu erkunden. Wie sie ja schon angekündigt hatten, versucht Finie immer wieder unbeirrt, Kontakt zu unserer Juli aufzunehmen. Während die das zunächst regelmäßig mit Fauchen quittierte, geht sie inzwischen immer häufiger dazu über, die Szenerie staunend zu beobachten.

Während Finchen sich ganz ungeniert über Juli´s Knusperfutterschälchen in der Wohnzimmerecke hermacht, sitzt Juli auf dem Sofa und schaut zu. Zu viel Annährung ist Juli aber noch immer nicht geheuer, da braucht sie noch etwas Zeit. Ich staune und freue mich sehr, dass Finchen sich da überhaupt nicht von abhalten lässt, immer wieder einen neuen Vorstoß zu wagen.

Finchen hat sich zu einer guten Esserin entwickelt und verputzt Trocken- und Nassfutter und ihre Katzenmilch, wann immer sie Lust dazu hat. Beide Katzenklos benutzt sie regelmäßig und wühlt enthusiastisch darin herum, dass die Streu nur so fliegt :-)

Im Moment hat sie recht weichen Stuhlgang, und so hat sie ihrem Zuhause bereits ihre "Duft" note verpasst.

Seit eben taut sie nun richtig auf: Sie klaut sich Haargummis, Bällchen und Spielmäuse und kugelt damit durch´s Wohnzimmer. Auch den Kratzbaum hat sie für sich entdeckt und erstmal ausgiebig die Krallen daran geschärft. Auf die erste Etage ist sie bereits geklettert - höher hat es noch nicht so recht geklappt, da muss sie noch ein bißchen die Lage sondieren, wie man da wohl am Besten hochkommt. Aber das wird schon werden.

Viele herzliche Grüße

Katja H.